Workshops

Gerne setzen wir uns gemeinsam mit Ihnen mit allen Fragen rund um Daten und Metadaten auseinander.  Die Workshops werden jeweils von zwei Trainerinnen durchgeführt und dauern 90 oder 180 Minuten. Die Kosten betragen 260,00 € für 90 Minuten und 500,00 € für 180 Minuten zzgl. eventuell anfallender Reisekosten. Längere Workshops sind nach Absprache möglich.

Zur Durchführung der Workshop benötigen wir als technische Ausstattung einen Beamer und Internetzugang via WLAN. Wenn diese Ausstattung vor Ort nicht vorhanden ist, können wir gegen einen kleinen Aufpreis einen Beamer sowie einen mobilen UMTS-Router für den Internetzugang mitbringen.

Derzeit bieten wir zwei Workshop-Formate an:

Data Talks für Kinder und Jugendliche 

In praxisorientierten Workshops für Jugendliche zeigen wir anhand aktueller Beispiele auf, welche Datenspuren sie bei der Nutzung von Online-Diensten hinterlassen und klären die Teilnehmenden über technische und juristische (DSG/DSGVO) Hintergründe auf.  Im Einzelnen geht es dabei um folgende Fragen:

  • Wie sieht unsere tägliche Mediennutzung aus?
  • Welche Daten und Meta-Daten fallen bei der Nutzung von internetfähigen Geräten an?
  • Was lässt sich alles durch Meta-Daten erfahren?
  • Wer interessiert sich für die Daten?
  • Welche Gesetze regeln den Umgang mit Daten?
  • Wie kann ich technisch und juristisch eine weitgehende Kontrolle über meine Daten behalten?

Bei der Setzung von Schwerpunkten richten wir uns gerne nach ihren Wünschen.

Data Talks für Multiplikator*innen

Multiplikator*innen erhalten eine Einführung in technische und juristische Rahmenbedingungen rund um gängige Online-Dienste, welche aus der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken sind. Dabei werden vor allem folgende Frage thematisiert:

  • Welche Geräte und Apps sind gerade populär bei Kindern-und Jugendlichen?
  • Was ändert sich (nicht) durch die DSGVO?
  • Wie lassen sich Daten zur Erstellung von Profilen nutzen?
  • Was ist technisch möglich, was juristisch erlaubt?

Anschließend gibt es die Möglichkeit, Data-Talks Methoden, welche die Entwicklung von Datenkritik bei Kindern und Jugendlichen fördern, selbst zu erproben.

Unsere Workshops richten sich dabei sowohl an Lehrer*innen als auch Pädagog*innen in der außerschulischen Jugendarbeit. Gerne sprechen wir individuelle Schwerpunktsetzungen mit Ihnen ab. 

Bei Interesse senden Sie bitte eine Anfrage über das Buchungsformular.